Samstag, 31. August 2013




Es wird ja leider immer seltener, dass wir im Hause Kubiena zu viert am Tisch sitzen. Wenn es dann doch wieder einmal klappt, soll das Essen aber auch wirklich alle glücklich machen. Nicht, dass da wer besonders kapriziös wäre oder wir einen „eingefleischten Vegetarier“ unter uns hätten, aber uns beiden Damen steht halt tendenziell schon etwas mehr der Sinn nach Gemüse als den fleischeslustigen Herren.

Da gilt es, einen kulinarischen Kompromiss zu finden, was aber den schönen Nebeneffekt hat, dass während sich die Frau des Hauses ums Gemüse kümmert, der Herr Gemahl das Fleisch brät (mit dem Grillen hat er es zur Zeit nicht so).

Frisch, schnell & köstlich...dieser rohe Zucchinisalat ist einfach herrlich aromatisch und erfrischend und eine gute Ergänzung zur Tagliata ("in Scheiben geschnitten") vom Rind. Bevor die herbstliche Kürbisschlacht wieder los geht, müssen noch die letzten Sommer-Zucchini verspeist werden. Diese stammten diesmal vom Garten meiner Eltern. 




Zutaten für 4 Personen
2 Scheiben Rumpsteak à 300g
2 gelbe und 1-2 grüne Zucchini à 300g
1 Bund Basilikum
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittknoblauch oder Schnittlauch
1 Bund Minze
Olivenöl
Verjus (Saft aus unreifen Trauben) oder Weißweinessig
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen (z.B. Melange noir von Ingo Holland)
geriebene Schale einer Biozitrone

12 Cocktailtomaten
ev. 150g Erdäpfel/Person
getrockneter Rosmarin




Backrohr auf 200 Grad Celsius vorheizen.

Erdäpfel schälen und in größere Würfel schneiden. Mit 1 EL Öl vermischen, Salz und Rosmarin dazugeben und mit den Cocktailtomaten ca. eine 3/4 Stunde im Rohr garen.

Zucchini mit einer Mandoline (Gemüsehobel; ein Julienne-Schäler eignet sich auch sehr gut) in feine Streifen schneiden. 


Kräuter hacken und mit der geriebenen Zitronenschale unter die Zucchnistreifen mischen. 



Für das Dressing Olivenöl, Verjus, Honig, Salz und Pfeffer vermischen und über die Zucchini gießen. 5 Minuten ziehen lassen.



Eine Grillpfanne stark erhitzen und das Fleisch auf beiden Seiten je nach Dicke ca. 2 Minuten scharf anbraten. Das Fleisch auf einem Brett abgedeckt 5 Minuten rasten lassen, dann in Streifen geschnitten zum Zucchinisalat und den geschmorten Cocktailparadeisern anrichten. Vor dem Servieren mit Salzflocken (z.B. Maldon Sea Salt) und frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen. Meine Männer lieben Erdäpfeln, diese gab's noch extra dazu.

Wenn man keine Erdäpfel/Paradeiser dazu isst, ist es ein Blitzgericht und in 15 Minuten fertig.






0 Kommentare:

Kommentar posten