Mittwoch, 26. Dezember 2012



Um die Weihnachtsessen auszugleichen, ist es schon mal notwendig, während bzw. auch nach den Feiertagen ein wenig auf die Bremse zu steigen - sowohl punkto Zubereitungsaufwand als auch Kaloriengehalt.

Trotzdem soll es aromatisch sein und saisonal passen. Geschmorter Radicchio und Birne mit zart schmelzendem Taleggio und ein paar gerösteten Nüssen - das passt allemal. 






Zutaten für 2 Personen

2 Köpfe Radicchio (idelaerweise eine längliche Sorte, wie der Radicchio Rosso di Treviso Precoce)
2 mittelfeste Birnen
ca. 120g Taleggio *)
2 EL Butter
etwas Balsamico-Essig
1 Schuss Weißwein (oder Wasser)
eine Handvoll geröstete Haselnüsse
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer



Die Radicchio-Köpfe längs halbieren, die Birnen vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Vom Käse die Rinde entfernen und in Streifen/Scheiben schneiden.

In zwei beschichteten Pfannen jeweils einen EL Butter schmelzen, in einer Pfanne den Radicchio mit der Schnittfläche nach unten einlegen, in der anderen Pfanne die Birnenstücke. Beides ca. 5 Minuten bei mäßiger Hitze braten, mit ein wenig Balsamicoessig beträufeln und einen Schuss Wein oder Wasser hinzufügen.

Birnen und Radicchio-Hälften wenden, Radicchio mit Taleggio belegen und die Pfanne kurz abdecken, bis der Käse zu schmelzen beginnt.

Radicchio und Birnen auf zwei Tellern anrichten, mit grob gemahlenem Pfeffer bestreuen und die gerösteten Haselnüsse darauf verteilen. Nussbrot und ein Gläschen Rotwein (falls Sie nicht, wie ich, gerade "pausieren") wären fein dazu.



*) Taleggio ist ein Weichkäse mit Rotschmiere aus der Lombardei, der sehr gut schmilzt (ist auch in gut sortierten Supermärkten erhältlich).

0 Kommentare:

Kommentar posten