Samstag, 17. November 2012


Donnerstag ist der Teleworking-Tag meines lieben Mannes. Wenn ich, so wie diese Woche, beruflich unterwegs bin, muss er sich selbst ein Mittagessen zubereiten, was für ihn grundsätzlich kein Problem darstellt. Nur, am Teleworking-Tag, da sind Blitzgerichte gefragt. Schließlich bezahlt ihn sein Arbeitgeber ja nicht dafür, dass er in unserer Küche herumwerkelt.

Das folgende Rezept ist eine Abwandlung von Jamie Oliver's "Feurigen Nudeltopf aus China" (Kochbuch "Jamies Amerika") und vereint gleich drei Vorteile: Es ist

  1. wirklich im Nu zubereitet 
  2. derzeit eines der Lieblingsrezepte unserer Kids
  3. ein Pasta-Rezept, das eine ausgewogene Nährstoffrelation (Eiweiß, Gemüse, Kohlenhydrate) aufweist (wenn man die Jamies Mengenrelationen ein wenig abwandelt)

Zutaten für 4 Personen

600g Faschiertes (Hackfleisch) vom Rind
2 EL flüssiger Honig
250g chinesische Eiernudeln (oder auch Weizennudeln)
1 Brokkoli, in Röschen zerteilt
ca. 300g grünes Blattgemüse, z.B. Spinat, Mangold, Chinakohl, Grünkohl, Weißkraut *)
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 EL dunkle Sojasauce
2 Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
ein wenig Salz 
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Chilipulver oder Chiliöl nach Geschmack






Das Faschierte (Hackfleisch) in einer beschichteten großen Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten braten, bis es krümelig-knusprig und gebräunt ist. Dabei immer wieder umrühren. Die 2 EL Honig unter das Fleisch mischen und die Pfanne nach einer halben Minute vom Herd nehmen.

Inzwischen das Blattgemüse in Streifen schneiden. *) Verwenden Sie hier Gemüse ihrer Wahl und je nach (saisonaler) Verfügbarkeit (z.B. auch fein geschnittenen Fenchel). Und wenn Ihnen soviel Grün "nicht geheuer ist", können Sie freilich auch dünne Karottenscheiben und anderes Gemüse verwenden. In Summe sollte die Gemüsemenge jedenfalls ca. 150g pro Person betragen.

In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen und die Nudeln darin gemäß Packungsanleitung garen. 2 Minuten vor Ende der Garzeit das Gemüse zu den Nudeln geben und mitgaren (blanchieren). Nudeln und Gemüse abgießen, dabei etwas Kochwasser auffangen.

Nudeln, Gemüse und ein wenig Kochwasser zurück in den Topf geben, das gebratene Fleisch, Sojasauce und Knoblauch untermengen und kräftig mit Pfeffer und Chili (nach persönlichem Schärfebedürfnis) abschmecken. Falls nötig auch noch zusätzlich ein wenig salzen.

Auf Tellern oder in Schalen anrichten und mit den gehackten Frühlingszwiebeln bestreuen.



0 Kommentare:

Kommentar posten