Sonntag, 28. August 2011


Während meines Sprachaufenthaltes in Frankreich habe ich in Nizza auch an vier Nachmittagen Kochkurse in einem Kochatelier besucht. Dieses Rezept ist eine erste Kostprobe.


Zutaten für 4 Personen

500 g Karotten
150 ml Geflügelfond
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 Knoblauchzehe, fein zerdrückt
50 g Parmesan, fein gerieben
150 ml Schlagobers/Sahne
Olivenöl, Salz, Pfeffer, Balsamicocreme



Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Mit Olivenöl und Knoblauch anschwitzen und mit heißem Geflügelfond aufgießen. Ca. 20 Minuten zugedeckt weich garen, dann pürieren. Salzen und pfeffern und die Hälfte des Obers (der Sahne) einrühren.
Aus dem fein geriebenen Parmesan mit einem Esslöffel in einer kalten, beschichtete Pfanne vier Kreise streuen und diese mit den Fingern ganz flach drücken, sodass dünne Scheiben entstehen. Dann die Pfanne erhitzen bis der Käse schmilzt und sich verbindet (er soll aber nicht braun werden). Abkühlen lassen, vorsichtig aus der Pfanne nehmen und flach auflegen.
Das restliche Schlagobers (Sahne) steif schlagen, salzen und mit Kreuzkümmel würzen.
Das Karottenpüree auf 4 Kaffeetassen verteilen, mit je einem Tupfer Balsamicocreme versehen und  darauf ein Häubchen aus dem geschlagenen Obers (Sahne) setzen. Mit Kreuzkümmel bestreuen und mit den Parmesanhippen garnieren.

0 Kommentare:

Kommentar posten