Sonntag, 18. Oktober 2015



Zur Zeit bin ich fleißig am Testen veganer und vegetarischer Gerichte. Einerseits um ihre Großküchen-Tauglichkeit zu überprüfen und andererseits auch weil ich meinen eigenen Fleischkonsum gering halten möchte. Freilich sind auch in meiner Familie nicht alle restlos begeistert über einen zu strikten Fleischverzicht (Fisch möchte ich auch selbst nicht missen). Da unser Sohn - ohnedies sehr offen für unsere kulinarischen Experimente aber schon halt auch ein großer Fleisch-Fan - derzeit für sechs Wochen auf Sprachkurs ist (und gerade auf Whatsapp vom Jámon Ibèrico geschwärmt hat...) und meinem Mann angesichts der Feiern seines bevorstehenden runden Geburtstages etwas Fleischverzicht auch nicht schadet, wird bei mir in den nächsten Wochen primär fleischlos gekocht.

Auf das Rezept der veganen Frittata (noch dazu glutenfrei, weil der Boden aus Reis besteht) bin ich bei Pinterest gestoßen und habe es ein wenig abgewandelt. Mit dem Ergebnis war ich sehr zufrieden (und ja, auch mein Mann). Wichtig ist  nur, wie für mich bei allen Rezepten mit Tofu, nicht zu zaghaft zu würzen.



Zutaten für 4 Personen

140g Vollkornreis
1 EL Flohsamen
4 EL Olivenöl
1 Zwiebel, gehackt
4 Knoblauchzehen, gehackt
2 Frühlingszwiebeln, weiße und grüne Teile getrennt gehackt
1 gelbe Paprikaschote, klein gewürfelt
4-5 Champignons, in dünne Scheiben geschnitten
250g Kohlblätter, fein geschnitten (oder gemischt mit Blattspinat, Mangold)
ein paar Blätter Basilikum, fein geschnitten
300g fester Tofu
3 TL Dijonsenf /scharfer Senf  
2 TL Kurkuma
2 EL Sojasauce (möglichst glutenfrei)
150 ml Soja- oder Mandelmilch
2 TL Pfeilwurzelmehl oder Agar-Agar
1 Prise Cayennepfeffer (optional)
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer




Den Backofen auf 190°C vorheizen. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser (gesalzen) bzw. nach Packungsanleitung garen und abgießen. Flohsamen mit 4 EL Wasser verrühren, 2-3 Minuten quellen lassen, dann kurz mixen. Gut unter den Reis mischen. Eine ofenfeste Form (ca. 22x22cm) einölen und den Reis gleichmäßig auf den Boden der Form drücken. Im Backrohr ca. 12-15 Minuten backen, dann herausnehmen. Die Backofentemperatur auf 180°C reduzieren. 
Zwiebel, Knoblauch sowie die weißen Frühlinsgzwiebelstücke in 3 EL Öl in einer Pfanne einige Minuten anbraten, dann die Paprikawürfel und Champignons hinzugeben und in weiteren 8 Minuten weich garen. Kohl-(Spinat-)streifen, Basilikum und die grünen Frühlingszwiebelstücke in die Pfanne geben (ggf. nach und nach) und rühren, bis das grüne Gemüse zusammengefallen ist. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Tofu mit den restlichen Zutaten in der Küchenmaschine zu einer glatten Masse mixen und kräftig abschmecken. Die Tofumasse unter die Gemüsemischung rühren, dann alles in die Form gießen und glatt streichen. Im Backofen rund 35-40 Minuten backen, bis die Oberfläche der Frittata leicht gebräunt ist.

Die Frittata in 4 Stücke schneiden und mit einem Blattsalat servieren.



 

0 Kommentare:

Kommentar posten