Montag, 5. März 2012




Herrlich, das sonnige Wetter! Um die aufkommenden Frühlingsgefühle kulinarisch zu unterstützen (und weil das Mittagessen heute schnell gehen musste) hab ich am Heimweg von einem Termin in Wien einen kurzen Zwischenstopp bei meinem Lieblingsfischhändler (Eishken am Großgrünmarkt in Wien Inzersdorf; (Empfehlung!) eingelegt und Bouchotmuscheln (kleine Miesmuscheln aus Frankreich) gekauft.

Mit dem folgenden Rezept waren die köstlichen Muscheln binnen 15 Minuten auf dem Tisch. Das Obers, das in den meisten Rezepten dem Sud beigefügt wird, hab ich dabei eingespart (Fastenzeit!).



Zutaten für 4 Personen

2kg Bouchotmuscheln (od. Miesmuscheln), gesäubert, geöffnete Muscheln aussortieren

300 ml trockener Weißwein (Chardonnay)
2 dünne (od. 1 dicke) Stangen Lauch, weiße und hellgrüne Teile in Scheiben
geschnitten
3 Knoblauchzehen, gehackt
1 kleiner Bund Petersilie, gehackt
1 Säckchen Safran
2 EL Butter

Baguette



Den Wein in einem großen Topf aufkochen, Lauchscheiben, Knoblauch, Petersilie, Butter und Safran hinzufügen und den Sud 5 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Die Muscheln in den Topf geben, Topf zudecken, einmal durchschütteln und die Muscheln ca. 6-8 Minuten (bis sie geöffnet sind) garen.

Die Muscheln auf tiefe Teller verteilen und mit dem Garsud übergießen.


Genauso gut wie die Muscheln selbst schmeckt mir ja der Garsud. Den liebe ich, mit frischem Baguette aufzutunken (und da mache auch ich mal einen Bogen um die Vollkorn-Variante...).


Das Rezept ist so leicht zuzubereiten, dass mein Mann und ich es geschafft haben, währenddessen ein paar Gillardeau-Austern zu verspeisen. 
Ich liebe Frankreich!


0 Kommentare:

Kommentar posten