Montag, 20. Februar 2012


Ich muss gestehen, dass mein Verhältnis zu Garnelen ein recht zwiespältiges ist. Schließlich ist der Großteil des Angebotes am Markt sowohl bzgl. Tierhaltung als auch aus gesundheitlichen Aspekten für uns Konsumenten (z.B. massiver Einsatz von Antibiotika, Fungiziden und Algiziden) bedenklich. So hie und da überkommt mich aber doch der Gusto, dann gibt's auch bei uns (so 3-4 mal im Jahr) Garnelen. Da achte ich dann aber strikt auf die Qualität, die ich kaufe: entweder Garnelen aus bio-zertfizierter Aquakultur oder aus Wildfang.

Das folgende Rezept war so ganz nach dem Geschmack meiner 17-jährigen Tochter (die der größte Garnelen-Fan in meiner Familie ist): glasierte Garnelen mit einer fruchtigen Salsa auf Salat.




Zutaten für 2 Personen

300g Garnelen
2 EL Sojasauce
2 EL Wasser
1 TL Rohrzucker

125g reife Avocado, geschält, entkernt und klein gewürfelt (netto)
125g reife Mango, klein gewürfelt
1 EL Ingwer, gerieben
3 EL Frühlingszwiebel, in dünne Ringe geschnitten
Chili nach Geschmack
1 Bund frischer Koriander, Blätter grob gehackt
3 Limetten, Saft ausgepresst
2 EL Sesamöl (erhitzbar)
Meersalz
Pfeffer, frisch gemahlen

1 Handvoll Vogerlsalat (Feldsalat)

100g Jasminreis oder Basmatireis




Den Reis nach Packungsanleitung garen.

Für die Salsa die Avocado- und Mangowürfel mit Ingwer, 2/3 des Limettensaftes, 1 EL Sesamöl gut vermischen und mit Chili, Salz und Pfeffer abschmecken. Jungzwiebel und Koriander erst kurz vor dem Servieren unterheben.

Sojasauce mit restlichem Limettensaft, Zucker und 2 EL Wasser verrühren. In einer beschichteten Pfanne 1 EL Sesamöl erhitzen und die Garnelen darin beidseitig je 1 Minute anbraten. Die Sojasauce-Limettensaft-Mischung eingießen und die Garnelen weitere 3-4 Minuten garen, dabei mehrmals wenden, um sie ein wenig zu glasieren.

Den Vogerlsalat auf zwei Teller geben und Garnelen und Salsa darauf setzen. Mit Reis servieren.

0 Kommentare:

Kommentar posten