Sonntag, 17. Februar 2013


Gestern hat unsere Tochter ihre Matura-Fachbereichsarbeit zum Thema "Steigender Konsum tierischer Lebensmittel - resultierende Probleme und mögliche Lösungsansätze" fertig gestellt und zum Binden gebracht. Das heißt, ihr Schulabschluss naht und Uni und Studentenleben rücken näher. Deshalb proben wir schon mitunter das Selbstversorgen mit schnellen, guten und gesunden Gerichten und haben zu diesem Zweck auch schon ein kleines Moleskin Recipe Buch angelegt. 

Angesichts von Elenas Fachbereichsarbeitsthema suchen wir natürlich immer schmackhafte und vollwertige vegetarische Alternativen. Rote Linsen erscheinen mir perfekt! Sie sind bei uns immer vorrätig, dazu alles was die Gemüselade so hergibt, bevor der Wochenendeinkauf kommt: diesmal Karotten, Lauch, Fenchel und etwas roter Paprika.






Vegetarisches Linsencurry (Zutaten f. 4 Personen)




200g rote Linsen
500g Gemüse nach Wahl (Karotten, Lauch, Fenchel, roter Spitzpaprika)
2 EL Curry-Paste

getrocknete Kaffir-Limettenblätter
Wasser
1 kleine Dose Kokosmilch
2 EL Ghee (ersatzweise Butterschmalz oder Öl)

Salz
Chilifäden zum Garnieren




Das Gemüse kleinwürfelig schneiden und in Ghee 5 Minuten rösten, dann die Currypaste dazugeben und weitere 2 Minuten rösten.  Linsen und Limettenblätter dazugeben, mit Wasser bedecken und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Kokosmilch einrühren und mit Salz abschmecken.



Das ist die Schnellvariante und dauert ca. 25 Min.



Wer Lust und mehr Zeit hat, kann das Gericht noch aufpeppen, z.B. mit Gurkenraita und Mangochutney und Naan.




Gurken-Raita




1/2 Gurke, geschält, entkernt und klein gewürfelt

300g Joghurt (für Veganer ev. mit Seidentofu)
2 EL frische Minze, gehackt
1/2 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1 Prise Paprikapulver
Salz und Pfeffer




Die Gurkenwürfel mit Joghurt und Gewürzen verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren etwas durchziehen lassen.




Mango-Chutney


1 reife Mango, geschält, das Fruchtfleisch klein gewürfelt

1 rote Chilischote, fein geschnitten (je nach Schärfewunsch Kerne entfernen)
75g Zucker
200 ml Wasser
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 walnussgroßes Stück frischer Ingwer, geschält und fein gehackt
4 EL Apfelessig (od. Weißweinessig)
Salz und Pfeffer




Mangowürfel und Chili in einem kleinen Topf mit Wasser und Zucker aufkochen und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen. Knoblauch, Ingwer und Essig, sowie Salz und Pfeffer hinzufügen und weitere 5 Minuten köcheln. Vor dem Servieren abkühlen lass
en.

2 Kommentare:


  1. Hallo, ich bin John von Fooduel.com. Es ist eine Website, in denen Benutzer Rezepte zu bewerten.

    Es gibt ein Ranking mit allen Rezepte und ein Profil mit Ihren beliebsten Rezepte. Jedes Rezept hat einen Link zur Blog, das Rezept gehört. So können Sie Besucher auf Ihrem Blog bekommen.

    Es ist einfach, schnell und macht Spaß. Die besten Foto Rezepten wird hier sein.

    Ich lade Sie ein, zu Ihrem Blog anmelden und Upload Sie ein Rezept mit einem schönen Foto.

    Wir würden uns freuen, dass Sie mit einige Rezepte so teilnehmen an. Es sieht toll aus!

    Liebe Grüße

    http://www.Fooduel.com

    AntwortenLöschen
  2. Mittlerweile eines meiner Lieblingsrezepte. Schmeckt auch Nicht-Vegetariern :-).
    Bei uns gibt es immer in der Pfanne angebratenen Halloumi dazu.
    Ich stöbere immer wieder gerne in den, vor allem saisonalen, Rezepten.

    AntwortenLöschen