Montag, 28. März 2016



Und wie haben sie ihr Osterei genossen? Meines ist, wie sie sehen, im Grünen gelandet. Einige freilich auch in der Schnittlauchsauce für den österlichen Beinschinken und noch ein paar mehr in der Biskuitroulade.

Das Rezept für den frühlingshaften Salat mit Spargel, Erbsen, Zuckerschoten und Ei habe ich in ähnlicher Form auf www.seriouseats.com entdeckt. Es ist schnell zubereitet, lässt sich bezüglich Gemüse nach Lust, Laune und Verfügbarkeit abwandeln und ob sie das Ei lieber pochieren oder wachsweich kochen, überlasse ich ihnen. Jedenfalls ist das Rezept mein Tipp für einen Brunch in der kommenden Spargelsaison.


Zutaten für 4 Personen

1 Bund Grünspargel, die holzigen Enden entfernt
100g Erbsen (auch tiefgekühlte sind ok)
100g Zuckerschoten, jeweils in 2-3 Stücke geschnitten
2 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft

1 Schalotte, sehr fein gehackt
2 EL frische Minze, gehackt (oder Petersilie)
4 EL Olivenöl
2 EL Zitronensaft
abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

4 Eier pochiert oder wachsweich gekocht

Meersalz und schwarzer Pfeffer
Sprossen oder auch Schnittlauch als Garnitur (optional)


Vom Spargel die Spitzen in einer Länge von 4-5 cm abschneiden und beiseite stellen. Die Spargelstangen in Stücke schneiden und in leicht gesalzenem Wasser 4-5 Minuten garen. Aus dem Wasser holen und mit 2 EL Olivenöl und 1 EL Zitronensaft pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Spargelspitzen gemeinsam mit den Zuckerschoten 1 Minute kochen, dann in eiskaltem Wasser abschrecken. Die Erbsen ebenfalls nur kurz kochen und eiskalt abschrecken. Das Gemüse gut abtropfen lassen (am besten auf etwas Küchenpapier).

Für das Dressing alle Zutaten verrühren.


Das Spargelpüree auf 4 Teller verteilen. Spargelspitzen, Erbsen und Zuckerschoten mit 3 Viertel des Dressings verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse auf das Spargelpüree geben, je ein Ei sowie Sprossen oder Schnittlauch darauf geben und mit dem restlichen Dressing beträufeln.  




0 Kommentare:

Kommentar posten