Dienstag, 24. Mai 2011




Am Ende eines sonnigen und fast schon sommerlich warmen Frühlingstages steht mir der Sinn nach einem leichten (und schnellen) Abendessen. Frische Blattsalate sind reichlich vorhanden und bei einem Stand am Straßenrand habe ich gerade eine Tasse Erdbeeren aus dem burgenländischen Erdbeer-Zentrum Wiesen erstanden. Ich erinnere mich, mal ein Rezept gelesen zu haben, in dem Erdbeeren und Frischkäse mit Blattsalaten kombiniert wurden. Eine ungewöhnliche, aber schmackhafte Kombination, die ich mit Pinienkernen ergänze. Das Dressing bereite ich diesmal anstelle von Essig oder Zitronensaft mit Verjus, einem aus unreifen Weintrauben gepressten Saft, zu.



Zutaten für 2 Personen


200g gemischer Blattsalat

150g Ziegenkäse, mild
150g Erdbeeren
2 EL Pinienkerne


3 EL Leinöl (ersatzweise Olivenöl)

2 EL Verjus (aus unreifen Weintrauben gepresster Saft), ersatzweise Essig oder Zitronensaft
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
Meersalz




Die Blattsalate waschen, trockenschleudern und große Blätter zerkleinern.
Den Ziegenfrischkäse in dicke Scheiben schneiden und mit grob gemahlenem Pfeffer und Meersalz würzen. Die Erdbeeren waschen und je nach Größe halbieren oder vierteln.

Aus Leinöl, Verjus, Pfeffer und Salz ein Salatdressing zubereiten und die Blattsalate damit marinieren. Die Blattsalate mit Erdbeeren, Pinienkernen sowie den Ziegenfrisch­käsescheiben dekorativ anrichten.

Wer will, ergänzt den Salat mit in ein weniger Butter, Orangensaft und Zucker gedünsteten Rharbarberstücken.   

Foto: Paul Kolp

0 Kommentare:

Kommentar posten