Donnerstag, 13. September 2012

Rote Rüben-Bulgur-Salat mit Ziegenkäse und Hanfsamen


Eigentlich hätte ich ja heute erwartet, in meinem Briefkasten Ottolenghis neues Kochbuch "Jerusalem" zu finden. War aber nicht so. Ich übe mich in Geduld (eine meiner großen Stärken...) und tröste mich, indem ich derweil ein anderes Ottolenghi-Rezept ein wenig abwandle. Der mit Rote Rüben-Saft gekochte Bulgur ist meine persönliche Abwandlung (den gibt's auch in meinem gerade erscheinenden Kochbuch in Kombination mit einem sanft gegarten Saiblingsfilet).




Zutaten für 2 Personen

100g Bulgur
350 ml Rote Rüben-Saft
200g gekochte Rote Rüben, in kleine Würfel geschnitten
1 kleiner Bund Rucola
150g Ziegenkäse
2 EL Hanfsamen
2 EL Walnuss- oder Haselnussöl
1 EL Apfelessig
Meersalz und schwarzer Pfeffer
rote Weintrauben (optional)



Den Bulgur im Rote Rüben-Saft kochen (Garzeit lt. Packungsanleitung; ca. 20 Minuten) und auskühlen lassen. Öl und Essig mit Salz und Pfeffer zu einem Dressing verrühren. Die Rote Rüben-Würfel gemeinsam mit der Hälfte des Dressings unter den Bulgur mischen.

Rucola mit dem restlichen Dressing marinieren und mit dem Rote Rüben-Bulgur auf zwei Tellern verteilen. Den Ziegenkäse darauf anrichten und mit dem Hanfsamen sowie etwas Salz und Pfeffer bestreuen.

Wer möchte, mischt Rucola und Ziegenkäse auch unter den Bulgur und gibt noch ein paar rote Weintrauben als fruchtige Komponente hinzu.

Rote Rüben-Bulgur-Salat mit Ziegenkäse und Hanfsamen 

0 Kommentare:

Kommentar posten