Montag, 28. März 2011




Bei uns noch wenig bekannt sind die Sprossen aus Alfalfa-Samen (Luzerne). Luzerne wird als Futterpflanze in der Landwirtschaft schon lange geschätzt. Alfalfa-Sprossen sind sehr vitamin- und mineralstoffreich. Eine halbe Tasse Alfalfa-Sprossen enthält ebenso viel Vitamin C wie 6 Tassen Orangensaft. Alfalfa-Sprossen schmecken ähnlich wie die Kresse, jedoch etwas milder.

Keimmethode
Im Keimgerät
Einweichzeit
Keine – nur gründlich befeuchten
Gießen/Spülen
Wasserbedarf gering, in den ersten 2 Tagen nur befeuchten, dann jeden Tag spülen
Länge des Keims
-
Sprossenlänge
3 – 4 cm
Ernte nach
4 – 5 Tagen
Verwendung
In jedem Wachstumsstadium. Mitsamt dem Samenkorn oder die Sprossen abschneiden (Schere).
Ertrag
1 EL Samenkörner ergibt eine Keimtasse Sprossen
Alfalfa-Sprossen
in der Küche
Brotbelag, zu Salaten, anstelle von Kräutern in Suppen, Saucen und Aufstrichen

Die Alfalfa Sprossen verwende ich am Blog im Rezept Jungzwiebel-Sellerie-Kartoffelsuppe mit Ziegenfrischkäse und Alfalfa-Sprossen

0 Kommentare:

Kommentar posten