Montag, 23. Januar 2012


Heute habe ich eine kurze Arbeitspause und sonnige Phase genutzt, um mich auf dem Bankerl neben meinem Gemüsegarten ein wenig in die Sonne zu setzen (schließlich soll ja demnächst doch der Winter kommen). Und siehe da, das milde Wetter hat doch tatsächlich ein paar Kräuter (Petersilie, Taubnessel, Melisse, Gewürzfenchel) am Leben gelassen. So gab es eine - doch ziemlich überraschende - 1. Ernte 2012. Die Kräuter habe ich für ein Rezept verwendet, das ich auf den Frühjahrs-Speiseplan einer von mir betreuten Betriebsküche setzen möchte. Dabei handelt es sich um Ottolenghis Grünen Couscous, den ich bzgl. Kräutereinsatz ein wenig abgewandelt habe. Und um ein vollwertiges Mittagessen zu erhalten, gab es dazu gegrilltes Gemüse (aus der Grillpfanne; den Holzkohlengrill wollte mein Mann dann doch nicht auswintern...) und Feta. Der Sommer lässt grüßen. 

Das Originalrezept für den Couscous (naja, die Ölmenge habe ich doch ein wenig reduziert und dafür Zitronensaft aufgenommen) funktioniert wie folgt:



Zutaten für 4 Personen

150g Couscous
160ml kochendes Wasser oder Gemüsefond
1 kleine Zwiebel, in dünnen Ringe geschnitten
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
1 kräftige Prise gemahlener Kreuzkümmel
50g geschälte, ungesalzene Pistazien; Kerne geröstet und grob gehackt
3 Frühlingszwiebel, in dünnen Ringe geschnitten
1 frische grüne Chilischote, nach Belieben von den Samen befreit, fein gehackt
30g Rucola, gehackt              

Kräuterpaste
20g Petersilie
20g Koriandergrün
2 EL gehackter Estragon
2 EL gehackter Dill
2 EL gehackte Minze
60ml Olivenöl
40ml Wasser
1/2 Zitrone, Saft ausgepresst

280g Feta (Schafskäse)
400g Gemüse ihrer Wahl zum Grillen (Melanzani, Zucchini, Fenchel, Paprika)







Den Couscous in eine große Schüssel füllen und mit dem kochenden Wasser oder Fond übergießen. Die Schüssel mit Frischhaltefolie verschließen und den Couscous 10 Minuten quellen lassen.
In der Zwischenzeit die Zwiebel bei mittlerer Temperatur in Olivenöl anbraten, bis sie eine goldgelbe Färbung angenommen hat und vollkommen weich ist. Das Salz und den Kreuzkümmel hinzufügen und gut untermischen. Kurz abkühlen lassen.

Danach die Kräuterpaste herstellen. Dafür alle Zutaten in der Küchenmaschine oder im Mixer zu einer homogenen Masse verarbeiten. Zum Couscous geben, mit einer Gabel vermischen und auflockern. Die gebratene Zwiebel, die Pistazien, die Frühlingszwiebeln, die grüne Chilischote und die Rucolablätter behutsam unterheben.

Für das Grillgemüse die Gemüse entsprechend vorbereiten: die Melanzani in 1cm dicke, Zucchini und Fenchel in jeweils ½ cm dicke Scheiben schneiden. Paprikaschoten entkernen und in dicke Spalten schneiden. Das Gemüse mit Öl bepinseln und chargenweise auf einer Grilltasse am Griller bzw. in der Pfanne grillen, dabei einmal wenden. Salzen und pfeffern.

Den Couscous mit dem gegrillten Gemüse anrichten und den Feta grob darüber bröckeln.


0 Kommentare:

Kommentar posten